Handballabteilung: JSG kooperiert mit TuS Bramsche

Dass die Handball-Akademie keine geschlossene Gesellschaft ist – das haben die Verantwortlichen der Jugendspielgemeinschaft NSM-Nettelstedt seit der Gründung stets betont. Es gehe nicht nur um die optimale Förderung des eigenen Nachwuchses, sondern auch darum, möglichst viele Kinder und Jugendliche über den Verein hinaus von der professionellen Ausbildung profitieren zu lassen. Schulungen, die allen offen stehen waren erste Schritte auf diesem Weg. Nun folgt ein nächster: der TuS Bramsche ist der erste Verein, mit dem die JSG eine Partnervereinbarung geschlossen hat.

Beim Spiel gegen den HBW Balingen-Weilstetten wurde der Vertrag von den Verantwortlichen beider Vereine feierlich in der VIP-Lounge unterschrieben. Der TuS N-Lübbecke hatte die Delegation aus Bramsche dazu im Vorfeld zu dem Spiel eingeladen. Uwe Kölling, Stefan Kruse und Andreas Tiemann zeichneten für den TuS N-Lübbecke, Maik Podszuweit (Jugendwart) und Manuel Sporleder (stellv. Vorsitzender) für den TuS Bramsche gegen.

 

Über Maik Podszuweit, der auch Trainer der 1. Herrenmannschaft und der E-Jugend ist, kam der Kontakt mit Stefan Kruse von der Handball-Akademie zustande. Das konkrete Vorhaben einer Partnerschaft zwischen den beiden Klubs reifte im letzten Jahr als Podszuweit mit der Regionalauswahl am GoOn-Turnier der JSG teilnahm. „Unser Verein hat ein gutes Konzept und ist sehr gut organisiert“, so Podszuweit, der Lehrer in Hüllhorst ist. „Als ich von unserem TuS und der Jugendarbeit erzählt habe, meinte Stefan Kruse, „Ihr wärt ein perfekter Partnerverein.“

 

Oberstes Ziel der Partnerschaft ist die intensive Förderung des Handballs und insbesondere des Nachwuchses in beiden Regionen. Darüber hinaus versprechen sich beide TuS den Ausbau des wechselseitigen Netzwerkes und die Stärkung der medialen Wahrnehmung. Zudem möchten die Partner gemeinsame Events und Aktionen veranstalten. „Wir freuen uns sehr, mit dem TuS Bramsche einen der größten Vereine in der Handball-Region Osnabrück als neuen Partnerverein zu präsentieren. Zu Maik Podszuweit, der auch Auswahltrainer der Regionsauswahl Osnabrück ist, pflegen wir seit längerer Zeit guten Kontakt und können die Zusammenarbeit so noch weiter intensivieren“, so Stefan Kruse.

 

Der TuS Bramsche, der 2.500 Mitglieder zählt – davon über 400 in der Handball-Abteilung, bekommt nun die Möglichkeit, kostenlos am Torwart-Stützpunkt in Lübbecke, an Trainerfortbildungen, Veranstaltungen der Heidelberger Ballschule und anderen Seminaren teilzunehmen. Weiterhin werden die Jugendmannschaften durch die JSG-Trainer unterstützt und der Klub bei den Einlaufkindern zu TuS-Heimspielen bevorzugt.

 

„Ich bin begeistert und wir versprechen uns als Partnerverein viel von der Zusammenarbeit“, machte Manuel Sporleder klar. „Für einen kleineren Verein wie wir es sind, ist es enorm, was uns geboten wird. Zumal viele Dinge für uns eigentlich nur schwer zu finanzieren sind.“ Für die Zukunft ist der TuS Bramsche mit seinen 16 Teams dennoch gut aufgestellt. So setze man verstärkt auf den kleinen Bereich der Minis bis zur E-Jugend.

 

Außerdem richtet der Verein Spielfeste an Grundschulen aus, um die Kinder schon früh für den Sport zu begeistern. Der TuS N-Lübbecke dient hier als Vorbild. „Jetzt haben wir noch größere Möglichkeiten, viel für die Ausbildung der Talente zu tun“, so Podszuweit. „Mit der Kooperation haben wir ein absolutes Zugpferd für die Kinder. Alles in allem eine super Sache.“

Kooperationspartner:

JSG NSM Nettelstedt

Hinweis:

Unsere Homepage wird derzeit neu erstellt. Besucht uns regelmäßig um auf dem Laufenden zu bleiben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS Bramsche e.V. - Abteilung Handball